[Kurzrezension] Basar der bösen Träume von Stephen King

img_20160306_111933.jpg

Basar der bösen Träume

Stephen King

gebunden mit Schutzumschlag

768 Seiten

erschienen im Heyne Verlag

ISBN: 978-3453270237

Preis: 22,99 €

Hier geht es zum Buch.

 

Inhalt

Abermals legt Stephen King, u.a. Träger des renommierten O.- Henry- Preises für Kurzgeschichten, eine umfassende und vielseitige Sammlung vor. Von den insgesamt 20 Stories wurden bislang erst drei auf deutsch veröffentlicht. Die Originale erschienen teilweise in amerikanischen Zeitschriften; andere sind bislang gänzlich unveröffentlicht. Nicht immer blanker Horror, aber immer psychologisch packend und manchmal schlicht schmerzhaft wie ein Schlag in die Magengrube. Es geht dabei um Themen wie Sünde und Moral, Schwäche und Schuld, das Jenseits und das Ende allen Lebens, das Menschlich- Allzumenschliche an den Abgründen unseres Daseins- Geschichten, die uns einladen, Stephen Kings Meisterschaft im Erzählen aufs Neue beizuwohnen.

Quelle: Klappentext des Buches

Copyright bei http://www.randomhouse.de

 

Meine Meinung

Stephen King ist natürlich ein Meister des Geschichtenerzählens, aber mit diesem Buch hat er einmal mehr bewiesen wie unheimlich facettenreich sein Schreiben sein kann. Keine der Kurzgeschichten glich der anderen. Manche ließen einen mit einem großen Fragezeichen zurück, andere mit einem erstaunten Auflachen. Wieder andere Geschichten waren einfach nur bizarr oder aber auch sehr traurig. Man stürzt also von Geschichte zu Geschichte in ein anderes Gefühl(schaos).

Sehr gut hat mir das „Vorwort“ zu jeder Story gefallen, in dem King über die jeweilige Entstehungsgeschichte schreibt. So bekommt man auch das ein oder andere biografische Detail zu lesen.

Was ich vermisst habe, waren die typischen Stephen King Erzählungen, bei denen ich mich richtig grusele.

Nichtsdestotrotz hat mich diese Sammlung an Kurzgeschichten sehr gut unterhalten. Ich kann sie nur jedem King Fan ans Herz legen!

♥ ♥ ♥ ♥ ♥

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu [Kurzrezension] Basar der bösen Träume von Stephen King

  1. Evy schreibt:

    Ich hab noch kein Buch von King gelesen, aber dieses klingt gut! Ich finde es oft sehr interessant, etwas zum Schreibprozess zu lesen! Manchmal kann ich das aber schwer vom eigentlichen Text abgrenzen.

    • goflo07 schreibt:

      Also falls Du es mal mit King probieren willst, ist das ein gutes Einsteigerbuch. Und die kurzen Abschnitte zum Entstehungsprozess sind immer für sich und behelligen den eigentlichen Text nicht! Vielleicht kannst Du mir ja sagen wie es Dir gefallen hat.

  2. mschnee schreibt:

    Huhu!

    Ich hab mit King immer so meine Probleme gehabt, weil ich kein Horror-Fan bin … Ich hab daher bisher auch nur zwei Bücher von ihm gelesen, die mir aber gerade wegen dem fehlenden Horror ganz gut gefallen haben. Und die Frage, die mir auf der Zunge gelegen hat, hat mir dein Kommentar nun eh beantwortet :).

    Liebe Grüße
    Maria

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s