[Rezension] Passwort Villa X von Cornelia Franz

picsart_1458032906253.jpg

Passwort Villa X

Cornelia Franz

erschienen bei dtv Junior

gebunden

224 Seiten

ISBN: 978-3423761390

Preis: 12,95 €

Hier geht es zum Buch.

 

Die Autorin

Die 1956 in Hamburg geborene Cornelia Franz studierte Germanistik und Amerikanistik. Nach ihrer Ausbildung zur Verlagsbuchhändlerin arbeitete sie als Verlagslektorin. 1993 begann Cornelia Franz mit dem Schreiben von Kinder- und Jugendbüchern. Ihre umfangreiche Bibliografie umfasst aber auch Romane für Erwachsene und Reiseführer.

Wer mehr über Cornelia Franz erfahren will, dem empfehle ich ihre sehr informative Homepage .

 

Das Cover

Das Cover ist ein echter Hingucker! Es kommt geheimnisvoll, spannend, aber auch actionreich daher und vereint somit hervorragend den Inhalt des Buches. Sehr schön finde ich auch, dass der Titel glatt und (für meine Begriffe) leicht erhaben ist. Ihr wisst ja, dass ich es mag, wenn man ein tolles Cover nicht nur sehen, sondern auch fühlen kann.

 

Der Inhalt

„Oh Mann, wo ist Carlo denn da gelandet? Seine Eltern haben ihn in der Villa da Vinci angemeldet, einem Eliteinternat für besonders begabte Kinder. Dabei ist er wirklich kein Überflieger. Kaum ist er angekommen, schlagen Unbekannte zu und entführen ihn und seine ganze Klasse auf eine einsame Insel. Gemeinsam versuchen die Kinder zu fliehen, doch dann streuen die Entführer das Gerücht, dass sich unter ihnen ein Spion befindet: Plötzlich gilt Carlo, der Neue, als der Hauptverdächtige… „

Inhaltsangabe der Rückseite des Buches

Quelle und Copyright http://www.dtv-kinderbuch.de

 

Meine Meinung

Der Einstieg ins Buch gelang mir leicht und schnell, und ich denke, dass das auch den jungen Lesern so gehen wird. Der Roman ist für Kinder ab 10 Jahren angedacht und diese werden sich von Anfang an mit dem Protagonisten identifizieren können. Carlo soll auf eine neue Schule und hat natürlich etwas Bammel, wie die neuen Mitschüler ihn aufnehmen werden. Außerdem fühlt er sich von seinen  Eltern unverstanden und allein gelassen. Also Probleme, die die angehenden Pubertiere wahrscheinlich so oder so ähnlich kennen.

Die Geschichte wechselt in jedem Kapitel den Blickwinkel: von Carlo und seinen Mitschülern zu den Entführern. Dadurch liest sich das Buch wie ein spannender Film!

Interessant und wahrscheinlich auch gerade brandaktuell finde ich die Entwicklung der Gruppendynamik der entführten Kinder. Aus Misstrauen und Angst wird schnell Hass und es kommt zu Anfeindungen und Auseinandersetzungen. Doch es gibt auch immer noch vernünftige Mitschüler, die die Situation unter Kontrolle halten!

 

Fazit

Ein super spannendes Kinderbuch, in welchem gezeigt wird, wie wichtig Mut, Freundschaft und Zusammenhalt sind!

 

♥ ♥ ♥ ♥ ♥

 

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Rezensionen, Uncategorized abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu [Rezension] Passwort Villa X von Cornelia Franz

  1. Pingback: Lesemonat März | lesefieberblog

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s