Rezension zu „Im Kirschblütenweg“ von Rupert Mattgey

P1050276 (912 x 684)

Im Kirschblütenweg

Rupert Mattgey

kindle edition

119 Seiten

Preis: 2,99

 

Sophia Schönberger lebt sein 10 Jahren mit ihrer geistig behinderten Tochter und ihrem Sohn im Kirschblütenweg. Seit 10 Jahren werden sie tagtäglich auf die unterschiedlichsten Arten und Weisen von einigen Jungen aus der Nachbarschaft belästigt, gequält und terrorisert. Die Familie kann keine Nacht mehr schlafen, da die Jugendlichen bis in die frühen Morgenstunden vor Ihrem Haus Randale machen. Sie schreien obszöne Beschimpfungen, werfen mit Steinen die Scheiben ein, bewerfen die Fassade mit Lebensmitteln oder urinieren in den Garten. 33 Notrufe hat Sophie schon bei der Polizei hinterlassen. Sie hat beim Sozialamt Hilfe gesucht und sogar bei einem Mitglied des deutschen Bundestages. Doch geholfen wurde ihr nicht. Als die Situation eines Tages eskaliert und ihr Sohn von den Jungen fast totgeprügelt wird sieht sie nur noch einen schrecklichen Ausweg.

Die Geschichte, die Rupert Mattgey hier geschrieben hat beruht auf einer wahren Begebenheit. Es ist die Geschichte der Familie Pilkington aus England, der diese schrecklichen Dinge 2007 widerfahren sind.

Mich hat dieses Buch wirklich sehr getroffen. Vor allem wenn man es mit dem Wissen liest, dass es sich um eine wahre Begebenheit handelt. Mattgey wechselt immer wieder die Perspektiven. Mal ist man Sophia, dann steht man mit den Jugendlichen vor dem Haus der Schönebergers oder sitzt plötzlich als gelangweilter Polizist im Streifenwagen. Man spürt regelrecht die Verzweiflung der Mutter, die ihre Kinder nicht mehr schützen kann. Und ich denke das ist der Alptraum aller Mütter.

Fazit:

Ein wirklich bewegendes Buch was mich sehr mitgenommen hat. Es sollte wirklich Pflichtlektüre sein um die Kinder zu mehr Menschlichkeit und Mitgefühl zu erziehen.

sternvollsternvollsternvollsternvollsternvoll

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Rezensionen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s