Rezension zu „Wasserblau“ von Monika Goetsch

P1030574 (684 x 912)

Wasserblau

Monika Goetsch

gebunden, 238 Seiten

erschienen im Dörlemann Verlag

Preis: 18,90 Euro

ISBN: 978-3-908777-58-8

 

Ellen ist überfordert, mit sich, ihrem Leben und ihrer Tochter. Ihr Partner Christian gibt sein Möglichstes um sie von ihren Ängsten und Zweifeln zu befreien, doch er kommt an sie nicht heran.

Da erreicht Ellen ein Anruf aus Petersbach, hier hat sie als Kind kurze Zeit mit ihren Eltern gewohnt. Sie soll eine Mappe mit Unterlagen abholen. In Petersbach angekommen, stellt sich jedoch heraus, dass diese Mappe für ihre verstorbene Mutter Elisabeth bestimmt war.

Einmal in ihrer alten Heimat zu Besuch, macht sich Ellen sogleich auf den Weg um etwas über ihr Leben in Petersbach herauszufinden.

Da erfährt sie von einem Bruder den sie nie hatte! Was ist mit dem Kind geschehen und warum haben die Eltern ihr dessen Existenz verschwiegen?

Als Ellen versucht Antworten auf ihre Fragen zu finden kommen einige Dinge über ihre Mutter ans Licht von denen sie nie etwas geahnt hatte.

 

Ein toller Roman! Das ist ein Buch welches mich seit langem mal wieder gefesselt und tief berührt hat!

Da ich selbst Mama bin, kenne ich die Stresssituationen im Alltag mit Kindern und weiß, dass es nicht immer einfach ist. So konnte ich viele Situationen nachvollziehen und ein Stück weit verstehen.

Monika Goetsch erzählt die Geschichte nicht, sie berichtet. Durch ihre distanzierte Schreibweise schafft sie es, die Gefühle der beiden Frauen so auf den Leser zu übertragen, dass man schon selbst das Gefühl bekommt an den Beklemmungen und Ängsten der Protagonistinnen zu ersticken. Man ist mitten in der Geschichte und man will und kann das Buch einfach nicht aus der Hand legen. In jeder Situation kann man den Frauen nachfühlen, man teilt ihre Ängste, Hoffnungen, ihre Wut und Freude. Manchmal ist man auch schockiert über ihre Taten, ihre Reaktionen.

Ein Roman mit Tiefgang, den ich wirklich nur jedem empfehlen kann!

Sehr passend zur Geschichte finde ich die Covergestaltung des Buches. Ein Blick in die Tiefe des Meeres, wie der Blick in die Abgründe der menschlichen Seele.

sternsternsternsternstern

 Vielen Dank an Tubuk und den Dörlemann Verlag für dieses Rezensionsexemplar!

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s