Rezension zu „Pärchenabend forever“ von Klingner/Obermayr

 P1020816 (684 x 912)

erschienen bei Kiepenheuer & Witsch

broschiert, 235 Seiten

ISBN: 9783462041569

Preis: 8,95 €

 

Una und Per führen eigentlich eine gute Beziehung, bis zu dem Tag an dem sie beschließen zusammenziehen. Ab da ist für Per nichts mehr  wie es einmal war! Una, die mit ihren Job total unzufrieden ist, mutiert zur Hausmutti und macht Per jeden Abend, wenn er wieder zu spät von der Arbeit kommt, die Hölle heiß. Als Una dann auch noch ihren Job kündigt und wochenlang in Antriebslosigkeit versinkt, beginnt Per langsam aber sicher an der Beziehung zu zweifeln.  Doch dann bekommt seine geliebte Freundin ein Jobangebot in London und er muss sich zwischen Singlewohnung oder Pärchen WG entscheiden.

Dies ist wirklich nur ein ganz grober Versuch einer Beschreibung der Geschichte. In diesen 235 Seiten passiert echt wahnsinnig viel. Manchmal hat man das Gefühl es könnte vielleicht zu viel sein. Viele Themen werden nur angerissen, die man bestimmt ausführlicher hätte weiterspinnen können!

Vom Unterhaltungswert fand ich das Buch gut, aber es hat mich jetzt nicht total umgehauen.

 

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Rezensionen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s