Rezension zu „Die Poison Diarys“ von Maryrose Wood

P1040675b

Die Poison Diaries
Maryrose Wood
gebunden, mit Schutzumschlag
272 Seiten
erschienen im FJB Verlag
ISBN:978-3841421241
Preis: 14,95 Euro

Klappentext:
Um 1800: Jessamine lebt mit ihrem Vater in einer verlassenen Kapelle im Norden Englands. Sie führen ein stilles, von Jahreszeiten geprägtes Leben. Jessamines Vater ist Botaniker, seine Leidenschaft sind Heil- und Giftpflanzen. In einem verborgenen Giftgarten züchtet er mächtige tödliche Gewächse, sorgsam darauf bedacht, seine Tochter von der Gefahr fernzuhalten. Als eines Tages Weed auftaucht, ein rätselhafter Fremder mit absinthgrünen Augen, verfällt Jessamine ihm sofort. Doch kaum haben die beiden zueinander gefunden, wird das Mädchen sterbenskrank. Was ist Weeds dunkles Geheimnis? Ist er Ihre Rettung oder bringt er den Tod?

 

Ein wunderbares, märchenhaftes und geheimnisvolles Buch!

 Gleich von der ersten Seite an konnte ich in die Geschichte eintauchen und befand mich neben Jessamine in Hulne Abbey, jener verlassenen Kapelle in der sie mit ihrem Vater lebt. Ich habe ihr bei der Gartenarbeit zugesehen und vieles über Heil-und Giftpflanzen erfahren. Das hat das Buch für mich sehr interessant gemacht. Circa ab der Hälfte bekam die Geschichte dann märchenhafte Züge, die aber wunderbar zum ganzen Buch passen.

Durch den Klappentext und diverse Werbung zum Buch, hatte ich mir die Geschichte ja schon so ein wenig vorgestellt. Doch wie ich feststellen musste, lag ich damit falsch und das Ganze nahm eine ganz andere Wendung als ich erwartet hatte. Aber wie ich finde, eine interessantere Wendung! Nun bin ich wirklich traurig, dass ich das Buch schon durchgelesen habe und ich hoffe, dass ich auf den zweiten Band nicht lange warten muss!

Das Cover und das Buch sind wundervoll gestaltet! Es ist sowohl mit als auch ohne Schutzumschlag eine Augenweide! Besonders schön finde ich die Blumenranken am unteren Schnitt. Also wieder eine Augenweide für mein Bücherregal!

Ein rundum gelungener Auftakt der Trilogie, der Lust auf mehr macht, daher vergebe ich:

sternsternsternsternstern

Hier gelangt Ihr zur Seite des Fischer Verlages wo Ihr unter anderem eine Leseprobe und den Trailer zum Buch findet!

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Rezensionen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s